Über uns - die Macher 

 

 

Gefunden haben Theo und ich, Mia, uns schon vor langer Zeit. Damals haben wir von vielen Dingen geträumt, aber erstmal nicht vom Radio machen. Musik war immer ein wichtiger Teil unseres Lebens, und im Februar 2016 haben wir uns dann entschlossen, eine eigene gemeinsame Sendung hier im "heimischen" Bürgerfunk, in Münster, auf die Beine zu stellen. Und wir machen das inzwischen richtig gerne.


Mia - Lyrikerin, Chaotin, kreativer Kopf


2014 wagte ich es - meine Radio-Zeit begann. Ich erlangte mein Bürgerfunk-Zertifikat, die Erlaubnis eine Sendung in Eigenregie zu starten. Beim Medienforum Münster fand der Lehrgang damals statt und anschließend, im Gemeinschaftsprojekt mit den anderen Teilnehmern, entstand mein erster  Beitrag in der Sendung "Strehle un Beis" - Ich hörte zum ersten Mal meine eigene Stimme im Radio.
Schon damals unterstützte ich Theo bei der Recherche für die Musikbeiträge seiner damaligen Sendung "aufgefallen - ausgefallen – ausgegraben !", die im Januar 2016

zum letzten Mal zu hören war. Und im selben Jahr begann die "TeeTöne"-Zeit

mit Theo und mir als Moderatoren-Duo.

Warum ?
Nun, aus dem Grund, weil ich gerne Gedanken und von mir Gehörtes mit Euch da

draußen teilen möchte. So stelle ich Lyrik und Musik für jede einzelne Sendung zusammen, und Stück für Stück fügt es sich zu einem Ganzen, immer mit eigenem Konzept und Thema der jeweiligen Sendung.

Und jedes Mal ist es ein Hin und Her - ein "Nehmen wir rein" oder "Muss leider raus wegen der Zeit" - denn leider ist die tägliche Sendedauer des Bürgerfunkes auf etwa 50 Minuten begrenzt, und auch die Sendezeit ist von den privaten regionalen Radiosendern vorgegeben. (kurz nach den 20 Uhr Nachrichten und Sonn- und Feiertags schon 1 Stunde früher)


Theo - Technikfreak, Erklärbär und Musiknarr
Weit über tausend MusikCDs und etliche andere Tonaufnahmen nenne ich mein Eigen ... für jeden Geschmack ist etwas dabei, ich selbst bin da ziemlich breit orientiert.
Manche dieser Töne wurden schon sehr lange nicht mehr zu Gehör gebracht, zumindest nicht im üblichen Radio. Und manches ist dem einen oder der anderen so bekannt und vertraut, dass man kaum mehr weiß, dass dies keine Originale sondern eigentlich "nur" Coverversionen sind, die schon früher mehr oder weniger anders existierten.
Diese Irrtümer möchte ich gerne aufdecken, und manches Vergessene soll wieder erklingen - natürlich in bestmöglicher Qualität. Und hier wähle ich dann das bestmögliche "Original", und manchmal "kitzle" ich noch nachträglich mit viel Geduld und Nacharbeiten am PC aus den "alten" Songs noch etwas mehr Wohlklang heraus -

                                          Nur das Beste für unsere Hörer!

Von 2009 bis 2016 hatte ich vorher meine eigene "Solo"-Radiosendung  mit dem Titel "aufgefallen - ausgefallen – ausgegraben !" - die mit diesem Anspruch so auf ihre Art einzigartig war.

  Die Aufgabe "Aufnahmetechnik" ("der Mann an den Mischpulten") erfülle ich nun

schon seit einigen Jahren bis heute bei der Produktion von zwei weiteren Bürgerfunk-Sendungen:

"More Martin" mit Martin S.                

- Sendetermin immer am 4. Freitag des Monats

und
"Radio Grenzenlos" mit Karl Wortmann

- Sendetermin immer am 2. Donnerstag des Monats

und die Technik sowie Mitarbeit am Konzept der Sendung und die Moderation zusammen mit Mia bei unserer Bürgerfunk-Sendung

"TeeTöne - Musik und mehr beim Heißgetränk"   

-  Sendetermin immer am 1. Mittwoch des Monats

übernehme ich ebenfalls gerne.

Und Mia und ich haben noch weitere "Radio-Pläne" für die Zukunft.

 

 

 

 

zurück "Willkommen"                                                             zurück "Info TeeTöne"